1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Aktionsräume der Regionalentwicklung

Ergebniskonferenz 14.10.2015 in Reichenbach/O.L.

(© SMI)

Am 14. Oktober 2015 fand die Ergebniskonferenz für die Planungsregion Oberlausitz-Niederschlesien in der Stadt Reichenbach/O.L. statt. An der Konferenz im „Via-Regia-Haus“ nahmen 21 Personen aus den verschiedenen Bereichen der Regionalentwicklung teil, darunter der Oberbürgermeister der Stadt Kamenz, Herr Roland Dantz und der langjährige Bürgermeister der Stadt Reichenbach, Herr Andreas Böer.  

Auf der Konferenz wurden die Ergebnisse folgender Förderprojekte vorgestellt und diskutiert

  • Demografie, Vernetzung und Migration – Chancen und Potentiale eines grenzüberschreitenden Arbeitsmarktes; Errichtung und Betrieb einer Servicestelle Migrationszentrum Reichenbach/O.L.
  • Pilotprojekt „Ab in die Wachstumsregion Dresden!“ – Projekt zur (Rück)gewinnung von Menschen/Fachkräften in die Region (1. Teilprojekt)
  • Sicherheits- und Präventionsstrategie unter Berücksichtigung der demografischen Entwicklung für den Landkreis Görlitz – (Zwischenstand)
  • Fortschreibung REK Lausitzer Seenland.

Des Weiteren wurden die Erfahrungen der übrigen seit 2013 geförderten Projekte diskutiert. Herr Dr. Scharmann gab zudem einen kurzen Überblick über Inhalt und Ergebnisse des grenzüberschreitenden Projektes „Gemeinsam für den Grenzraum Niederschlesien - Sachsen“, welches in den Jahren 2012 bis Anfang 2015 gemeinsam vom Sächsischen Staatsministerium des Innern und vom Marschallamt der Woiwodschaft Niederschlesien durchgeführt wurde.  

Kurzbericht Ergebniskonferenz FR-Regio am 8. Oktober 2015 in Röcknitz (Gemeinde Thallwitz)

Ergebniskonferenz 08.10.2015 in Thallwitz

(© SMI)

Am 8. Oktober 2015 fand die Ergebniskonferenz für die Planungsregion Leipzig-Westsachsen in der Gemeinde Thallwitz (OT Röcknitz) statt. An der Konferenz nahmen 31 Personen aus den verschiedenen Bereichen der Regionalentwicklung teil, darunter alle Ober-/Bürgermeister des neuen Aktionsraums der Regionalentwicklung „Wurzener Land“ sowie angrenzender Gemeinden.

Auf der Konferenz wurden die Ergebnisse folgender Förderprojekte vorgestellt und diskutiert:

  • Tourismuswirtschaftliches Gesamtkonzept für die Gewässerlandschaft im mitteldeutschen Raum
  • Fortschreibung des Regionalen Handlungskonzeptes des Grünen Ringes Leipzig
  • Anforderungsprofil an das Wohnen im Landkreis Leipzig 2025
  • Konzept zur Besucherlenkung für die Bergbaufolgelandschaft im Delitzscher Land
  • Ehrenamt-Community Südraum Leipzig.

Des Weiteren wurden die Erfahrungen der übrigen seit 2013 geförderten Projekte diskutiert. Hierzu hielt Herr Prof. Dr. Berkner, Leiter der Regionalen Planungsstelle Leipzig-Westsachsen, einen Vortrag zum Zusammenhang von Regionalplanung und Regionalentwicklung und sein Stellvertreter, Herr Friedrich, gab einen Überblick zum Umfang der geförderten Projekte in der Planungsregion seit dem Jahr 2013.

Zudem wurden von Herrn Dr. Scharmann (SMI) Informationen zu den neuen Möglichkeiten der investiven Förderung über die FR-Regio, insbesondere zur Impulsregion Landkreis Nordsachsen, gegeben.

Kurzbericht Ergebniskonferenz FR-Regio in der Planungsregion Oberes Elbtal – Osterzgebirge am 2. Oktober 2015 in Pirna

Ergebniskonferenz am 02.10.2015 in Pirna

(© SMI)

Zur Evaluation der Förderung der Regionalentwicklung in den Jahren 2013 und 2014 führt Referat 45 gemeinsam mit den jeweiligen Regionalen Planungsstellen derzeit in allen vier Planungsregionen Ergebniskonferenzen durch.

Am 2. Oktober 2015 fand die Ergebniskonferenz für die Planungsregion Oberes Elbtal - Osterzgebirge im Landratsamt Pirna statt. An der Konferenz nahmen 28 Personen aus den verschiedenen Bereichen der Regionalentwicklung teil, darunter Beschäftigte des SMI, der Landesdirektion, der Regionalen Planungsverbände sowie der Kommunalen Ebene. Zudem waren die Ersteller der einzelnen Studien anwesend.

Auf der Konferenz wurden die Ergebnisse folgender Projekte vorgestellt und diskutiert:

  • Demografieleitbild Wirtschaft und Arbeit des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
  • Internetplattform Heimkehrerbörse „Ab nach Hause“ des Landkreises Sächsische Schweiz-    Osterzgebirge
  • BAZ Initiative – „Kümmererbüro“ der Wirtschaftsinitiative Sächsische Schweiz e.V.
  • Wohnbauflächenbedarfsprognose für die Erlebnisregion Dresden.

Weiterhin wurden die Ergebnisse von zwei Pilotprojekten aus dem MORO „Aktionsprogramm regionale Daseinsvorsorge“, an welchem sich die Planungsregion Oberes Elbtal – Osterzgebirge beteiligt hatte, vorgestellt. Dies waren die Projekte:

KARMANT – Koordiniertes Quartiermanagement im ländlichen Raum und

„Mobil auf der Höhe – nachhaltige und flexible Mobilität im Osterzgebirge“.


Im Freistaat Sachsen haben sich inzwischen fast flächendeckend Aktionsräume der Regionalentwicklung gebildet. Zurzeit gibt es im Freistaat Sachsen insgesamt 30 Aktionsräume der Regionalentwicklung, die entweder über ein REK, eine vergleichbare konzeptionelle Grundlage bzw. einen vergleichbaren Stand der interkommunalen Abstimmung verfügen.

Verweise zu den Internetauftritten der Aktionsräume

Marginalspalte

© Sächsisches Staatsministerium des Innern