1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Metropolregion Mitteldeutschland

Sächsischer Staatsminister des Innern und Oberbürgermeister am 23. August 2005

(© Geschäftsstelle Metropolregion Mitteldeutschland)

Metropolregionen sind wichtige Impulsgeber und Wachstumsmotoren für die wirtschaftliche Entwicklung des Standortes Deutschland. Mit Beschluss der Ministerkonferenz für Raumordnung (MKRO) vom 30.06.2006 zu den »Leitbildern und Handlungsstrategien für die Raumentwicklung in Deutschland« wurde die »Metropolregion Halle/Leipzig –Sachsendreieck« als eine von elf Metropolregionen Deutschlands benannt. Zur – auch europaweiten – Bedeutung der Metropolregionen heißt es in dem Beschluss: »Als funktionale Verflechtungsräume sind Metropolregionen Motoren der wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Entwicklung mit internationaler Bedeutung und Erreichbarkeit. In Metropolregionen bündeln sich europäisch und global bedeutsame Steuerungs- und Kontrollfunktionen, Innovations- und Wettbewerbsfunktionen, Gateway- und Symbolfunktionen«.

Die ursprünglich kurz „Sachsendreieck“ genannte Metropolregion setzte sich anfänglich aus den drei Kernräumen Dresden, Halle/Leipzig und Chemnitz-Zwickau zusammen. Diese Kernräume kooperierten bereits seit dem Jahr 2005 bei unterschiedlichen Themenstellungen auch mit weiteren Städten im Wirtschaftsraum Mitteldeutschland, d.h. in Thüringen (»Thüringer Städtereihe«: Gera, Jena, Weimar, Erfurt) und Sachsen-Anhalt (Magdeburg, Dessau-Rosslau). Im Mai 2009 hatten die Gründungsmitglieder der Metropolregion eine Neuorientierung eingeleitet, indem sie die formale Erweiterung unter Einbeziehung der bisher kooperierenden Städte und zugleich die Umbenennung in »Metropolregion Mitteldeutschland« beschlossen hatten. Die länderübergreifende Kooperation der beteiligten Städte, bei der auch über die jeweiligen Stadtgrenzen hinaus regionale Abstimmungsprozesse zu berücksichtigen sind, wird von den drei beteiligten Landesregierungen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen unterstützt.

Deutschland verfügt mit Berlin/Brandenburg, Bremen-Oldenburg, Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg, Hamburg, München, Nürnberg, Frankfurt/Rhein-Main, Rhein-Neckar, Rhein-Ruhr, Stuttgart und der »Metropolregion Mitteldeutschland« über elf Metropolregionen von europäischer Bedeutung.