1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Alpenraum

Alpenraumstrategie - EU Strategy for the Alpine Region (EUSALP)

Die EU-Strategie für den Alpenraum umfasst Regionen in fünf EU-Mitgliedstaaten sowie die Schweiz und Liechtenstein mit rund 70 Mio. Einwohnern. Die Alpenregion ist eine der wirtschaftlich stärksten und produktivsten Regionen in Europa und eine attraktive Tourismusregion für Millionen von Besuchern pro Jahr. Gleichwohl gibt es große Herausforderungen, deren Lösung eine bessere Kooperation zwischen den Regionen und Staaten Europas erfordert und die die Strategie und Aktionsplan aufgreifen: So zielt die Strategie etwa auf eine Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit und des Zusammenhalts der Alpenregionen, eine nachhaltigere Verkehrsanbindung innerhalb des Alpenraums und mit dem restlichen Europa, die Erhaltung des Umwelterbes der Alpen, eine nachhaltige Nutzung seiner Ressourcen sowie auf die Bewältigung der Veränderungen infolge des Klimawandels.

Die transnationalen Interreg-Programme stellen für die Makroregionen wichtige Bezugspunkte dar. Dort wurden in den vergangenen Jahren umfangreiche Erfahrungen zur praktischen Lösung grenzüberschreitender Probleme gesammelt. Die Interreg-Programme werden wie bisher ausgewählte "Flaggschiff-Projekte" der Makrostrategien unterstützen. Neu ist, dass aus den Programmen teilweise auch die Umsetzung der Strategien gefördert wird, und zwar in Form einer Anschubfinanzierung für Projekte (das sogenannte "seed money") und einer Unterstützung der Arbeit der thematischen Koordinatoren.

Marginalspalte

© Sächsisches Staatsministerium des Innern