1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

AMICE

Das vorhandene Innovationspotenzial der verarbeitenden Industrie in Mitteleuropa soll mit diesem Projekt zugänglich gemacht werden. Die meisten der weltweit angelegten innovativen Lösungen auf dem Gebiet der Herstellung werden im mitteleuropäischen Fertigungskern entwickelt - aber der Einsatz moderner Fertigungstechnologien in einem globalen Maßstab hinkt hier noch hinterher. Die großen Innovationen und das Wachstumspotential sollten daher in Mitteleuropa zugänglich gemacht werden. 10 Partner aus 5 mitteleuropäischen Ländern (Deutschland, Polen, Tschechische Republik, Italien, Slowakei) werden sich über das Projekt AMICE dieser Herausforderung stellen. Bei den Partnern handelt es sich um Universitäten, Forschungseinrichtungen und Unternehmensförderungseinrichtungen. Gemeinsam wollen sie ein mitteleuropäisches Innovationszentrum für nachhaltige und fortschrittliche Fertigung erstellen. Es sollen hierfür Strategien und Werkzeuge entwickelt werden um Unternehmen effizienter unterstützen zu können, die beabsichtigen fortschrittliche Technologien zu implementieren oder zu testen. Da eine Vielzahl von Sektoren von der Fertigung betroffen ist, soll im Projekt eine clusterübergreifende Strategie für eine internationale Zusammenarbeit auf diesem Gebiet entwickelt und umgesetzt werden. Das Projekt wird dazu beitragen, sichere Investitionsentscheidungen für KMU, die Unternehmensförderung und die Regionalpolitik zu treffen.

Marginalspalte

© Sächsisches Staatsministerium des Innern