1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Eckpunkte

Seit dem In-Kraft-Treten des Landesentwicklungsplanes 2003 haben sich die raumrelevanten Rahmenbedingungen im Freistaat Sachsen weiter  verändert. Beispielsweise seien genannt: 

  • fortschreitender demografischer Wandel (räumlich differenzierter Bevölkerungsrückgang, veränderte Altersstrukturen) und Auswirkungen auf die Infrastrukturen
  • fortschreitende europäische Integration sowie Globalisierung der Ökonomie und damit verbundener internationaler Standortwettbewerb
  • absehbare Folgen des fortschreitenden Klimawandels und Notwendigkeit einer Erhöhung des Anteils erneuerbarer  Energien
  • Auswirkungen der Kreisgebiets- und Funktionalreform (veränderte Gebietsstrukturen und Aufgabenwahrnehmung durch die Landkreise und Kreisfreien Städte)
  • Verminderung finanzieller Ressourcen

Am 16. März 2010 fasste die Staatsregierung  den Beschluss zur Fortschreibung des Landesentwicklungsplanes 2003 und verständigte sich dabei auf sechs fachliche Eckpunkte, die gleichzeitig die wesentlichen Handlungsfelder des LEP 2013 abdecken:

  • Einbindung Sachsens in die europäische Raumentwicklung
  • Innovation und Wachstum fördern/Sicherung der räumlichen Rahmenbedingungen für die Wirtschaft
  • Sicherung der Daseinsvorsorge unter den Bedingungen des Demografischen Wandels
  • Aktualisierung der räumlichen Rahmensetzungen für Mobilität und integrierte Verkehrsentwicklung
  • Effiziente Flächennutzung und Reduzierung der Flächenneuinanspruchnahme
  • Fortentwicklung der Raumordnungsstrategie zum Klimawandel

Marginalspalte

© Sächsisches Staatsministerium des Innern