1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

INTERREG II C

LOGO INTERREG II C CADSES

(© CADSES)

Bereits 1996 hatte die Europäische Kommission die EU-Gemeinschaftsinitiative INTERREG II C aufgelegt, mit der transnationale Projekte der europäischen Raumentwicklung gefördert wurden. Der Abteilung »Landesentwicklung, Vermessungswesen« des Sächsischen Staatsministeriums des Innern kam in Deutschland die federführende Funktion für die inhaltliche und die finanztechnische Projektentwicklung zu.

Deutschland gehörte zu dem so genannten CADSES-Raum mit annähernd 200 Millionen Menschen und engagierte sich gemeinsam mit Griechenland, Italien und Österreich sowie weiteren 14 Staaten im Mitteleuropäischen, Adriatischen, Donau- und Südosteuropäischen Raum.

Der mit der EU-Gemeinschaftsinitiative INTERREG II C (CADSES) eingeschlagene Weg einer modernen Raumentwicklungspolitik hat sich als erfolgreich herausgestellt. Erstmals wurden in dieser Ausführlichkeit Fragen zur Raumentwicklung und Raumplanung grenzübergreifend und transnational gestellt sowie nach adäquaten Lösungsansätzen gesucht. Das Sächsische Staatsministerium des Innern und das Nationale Programmsekretariat mit Sitz beim Institut für ökologische Raumentwicklung in Dresden haben insgesamt 26 transnationale Projekte mit deutscher Beteiligung in folgenden Maßnahmenbereichen betreut:

  • Initiativen zum Aufbau eines Kooperationsprozesses in der Raumplanung
  • Förderung der Zusammenarbeit in Form von internationalen Städtekooperationen
  • Entwicklung multimodaler Verkehrssysteme und der Ausgewogenheit im Zugang zu Verkehrsinfrastrukturen
  • Zusammenarbeit zur Verbesserung des Zuganges zu Wissen und Informationen
  • Vorsorgliche Bewirtschaftung und Entwicklung des natürlichen und kulturellen Erbes

Marginalspalte

© Sächsisches Staatsministerium des Innern